feedbacks

„Ich freue mich immer sehr auf die „Lieder des Herzens“-Freitage bei Kathrin und versuche möglichst keinen Termin zu verpassen. Denn ich weiß, dass egal wie anstrengend der Tag war, gehe ich danach doch immer gestärkt und beschwingt von den vielen schönen neuen und bekannten Melodien und Texten, die Kathrin mit so viel Liebe und Bedacht für uns aussucht nach Hause und in die nächsten Tage und manchmal Wochen, weil es noch so lange nachklingt/-schwingt. Ich bin jedes Mal fasziniert und bereichert von dem Klangteppich und der Harmonie, die wir gemeinsam so ganz ohne Stress oder Druck erzeugen können. Einfach schön!!!“ von Katharina

„Liebe Kathrin, vielen Dank fürs gemeinsame Singen, Tanzen und Musizieren. Ich genieße jedes Mal die entspannte Atmosphäre in Deinem Raum und lass‘ mich überraschen, was Du an kreativem Tun für uns Dir ausgedacht hast. Besonders heilsam empfinde ich die einfachen Lieder, die in der Gruppe gesungen noch regelrecht nachhallen und so viel Kraft und Freude auslösen. Bitte mach‘ weiter so!“ von Martina

„Ich erlebe die Zeit des gemeinsamen Singens als große Bereicherung. Zum einen ganz persönlich, denn es ist eine Zeit, in der ich gedanklich abschalten kann, meinen Körper spüre (besondes auch im Zusammenspiel mit Bewegung zum Singen) und ganz ins Gefühl komme. Die von Kathrin mit Liebe und Sorgfalt ausgesuchten Lieder unterschiedlicher Kulturen vermögen es, dass ich mich ganz hineinentspannen und fallen lassen kann in Melodie und Text, die manchmal mantraartig wiederholt werden und einen Raum öffnen im Innen wie im Außen. Im Laufe des gemeinsamen Singens und Schwingens mit den anderen Stimmen und Herzen der Teilnehmer ist die anwachsende Freude und Dankbarkeit für diesen Moment im ganzen Raum spürbar. Gefühl fließt in den Gesang, gesteigert durch das gemeinsame verbindende Erleben der Stimmen miteinander, Gesang fließt in das Gefühl.  Sehr befreiend und erhebend.  Es gibt Lieder, die sind kraftvoll und laut,  voller Mut oder voller Spiel und Freude und dann wieder andere, die sind voller Zartheit und Anmut, oder voller Trost und Hoffnung, oder voller Verehrung und Demut für die Schöpfung und deren Quelle.   Und immer wieder gibt es Momente des Staunens und des andächtigen Schweigens. Zwischen den Tönen und Klängen, die sich manchmal wie von Zauberhand einstellen. Danke, liebe Kathrin, für diesen Raum, sich auf diese Weise mit anderen zu erleben.“ von Petra